1/12/2014

Fog Shooting Part 2 and forbidden thoughts



Die Nächte werden länger
Ich bin erschöpft
Totmüde
Der Körper streikt.
Ich versuche mich wach zu halten
Mich zu betäuben
Der Bass dröhnt hinab in meine Brust
Ich tanze aus Hass
Versuche die Verzweiflung zu vergessen
Mein einziges Ventil
Zwei Tage in der Woche
Es wird immer schwieriger mich zu verschließen
Meine Augen erkennen Menschen in der Menge,die sie längst vergessen haben sollten.
Die Gedanken rasen wie wild, obwohl der Alkohol sie auf einem weichen Kissen gebettet hat.
Überall Gedächtnisstützen
An einem fremden Ort
Erschöpft vom feiern
Ausgelaugt von der ignorierten Erkältung
Ich finde keinen Schlaf
Meine Ohren surren.
Es ist vorbei.
Ich finde kein Ventil, welches meine Grenzen nicht überschreitet
Wieder kurz davor
Ich brauche etwas, was mich rettet
Wie ich mich rette.
Ich kenne mein Limit
Und das, was danach kommt.










Danke nochmals an Celina für diese wunderschönen Photos, für mich die bisher schönste Strecke, bei der ich mitgearbeitet habe <3

Kommentare:

  1. Wow, die Bilder sind der Hammer!

    Liebst,
    http://erdbeercola.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind der Wahnsinn! Und der Text dazu macht das Ganze einfach perfekt :)

    Liebe Grüße
    Fräuleins Tagebuch

    AntwortenLöschen