2/03/2014

Feigheit dank Whatsapp, oder auch: Wut um 2 Uhr morgens




Und da wären wir wieder beim altbekannten, meist gehassten Thema meinerseits. Der Desozialisierung durch das Internet.
Es ist ein Uhr morgens, ich liege mit Migräne im Bett und stecke gerade in einer sehr stressigen Prüfungsphase. Und natürlich ist es mal wieder der Fall, dass man mich, im Wissen darüber, dass ich gleich schlafe, auf ein Problem mit meiner Person aufmerksam machen möchte und es mit einem „Naja egal“ abtut.
Ein Mensch,mit mindestens einer normal hohen emotionalen Intelligenz weiss wohl, dass ein „Naja egal“, genauso wie ein „Aha“ oder ein „Nett“ alles aber nicht den Wortwert hat, den es eigentlich aussagen sollte. Leider bin ich aber auch so dumm und gehe auf sowas manchmal noch ein. Weil es mich schlicht und ergreifend wahnsinnig macht. 
Bei einem „naja egal“ nach einem achtzigmillionfach mehrdeutigen Satz, und wenn man nicht einmal auf meine Antwort eingeht, kommt es vor, dass ich gerne mein ganzes Umfeld groß und klein schlagen möchte, meine Laune gleicht, nach einer dieser Antworten, einem Raketenabsturz mit fulminanter (haha) Explosion.
Es macht mich einfach fuchsteufelswild, dass heutzutage so gut wie jeder Mensch zu feige ist, etwas auszusprechen oder anzusprechen.
Wenn ich vom Informationsgehalt und den SINNVOLLEN Möglichkeiten des Internets hinweg sehe, hasse ich es mehr als alles andere auf dieser Welt. Ich bin immer wieder erschüttert, wenn ich sehe, was es mit den Menschen gemacht hat. Aber ich schweife ab, dazu mal einen anderen Beitrag.
Ist es nicht mehr möglich, Menschen auf etwas persönlich anzusprechen? In der Vergangenheit hat man es noch übers Telefon geregelt, wenn es einem schon zu unangenehm war, den Menschen in die Augen zu sehen. Das war schon nicht das rohe vom Ei. 
Aber heute? Wenn ich überlege, wie viele Anrufe ich in der Woche erhalte, kann ich sie meist an einer Hand abzählen. Da dürfte man ja schon glücklich sein und sollte dem Anrufenden die Füße küssen, wenn er sich ein Herz gefasst hat, und ein Problem verbal und somit immerhin hörbar anspricht. Vielleicht wäre es nichtmal übertrieben ein ganzes Cheerleading Team zu organisieren und ihm zuzuschicken, um ihn dabei noch anzufeuern.
Tja aber heutzutage hat man scheinbar nocht nicht mal mehr den Mumm anzurufen. Die Menschheit verweichlicht und kriegt es gar nicht mehr auf die Reihe ein gesundes, normales, soziales Leben zu führen.
Ich finde es ja schon furchtbar, dass so viele Kerle durch diesen Quatsch schon so ängstlich geworden sind, dass man beim feiern kaum angesprochen wird, sondern am nächsten Tag, nach wahrscheinlich stundenlangem stalking, eine Facebook Mail erhält.
Mittlerweile macht es mir wirklich schon Angst, wie wenig die Menschen bereit sind noch zu besprechen. Vor allem wenn ich mal an meinen Nachwuchs denke, wenn man bis dahin überhaupt noch bereit ist, Sex nicht via Internet zu praktizieren.
Auch ein schönes Fallbeispiel:
Du verabschiedest dich, gehst aus der Tür, hast mit der Person vielleicht sogar einen ganzen Tag verbracht und keine fünf Minuten später bekommst du bei Whatsapp eine Nachricht von eben dieser Person, dass sie etwas unangenehmes mit dir klären will. (Natürlich im Chat)
WTF?!
Also entweder ich bin seltsam oder ich passe einfach in diese Generation nicht mehr rein.
Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte mal mit einer Auseinandersetzung oder einem Problem oder ähnlichem persönlich, von Angesicht zu Angesicht, konfrontiert wurde. Ebenfalls erinnere ich mich nicht daran, wann mal der andere ein Gespräch oder einen Kaffee, um das Problem zu klären, vorgeschlagen hat, und nicht ich.
Warum stehen so viele darauf, stundenlang Probleme über whatsapp zu diskutieren, was man in 5 Minuten erledigt haben könnte und vor allem mit sehr viel weniger Missverständnissen?!
Ich finde es mehr als traurig, dass ich mich nicht mehr daran erinnere, wann mir das letzte mal jemand persönlich, und nicht zu über das Internet, seine Liebe gestanden hat. Ich glaube noch nie wenn ich ehrlich bin – APPLAUS für meine Exfreunde an dieser Stelle, und diese die (eventuell vielleicht sogar aus diesem Grund) niemals die Chance hatten, ein Exfreund meinerseits zu werden.

Ist es so schwer für die Menschen geworden, jemandem in die Augen zu blicken und seine Meinung zu vertreten? Auch mir fällt das schwer, aber ich verliere einfach den Respekt vor einer Person und den Glaube an die Menschlichkeit, wenn ich die teilweise wichtigsten Dinge in meinem Leben mit den wichtigsten Menschen still schweigend über eine 3cm große Tastatur klären muss.
Wahrscheinlich reagiere ich auch oft genau aus diesen Gründen sehr krass auf dieser Art „Unterhaltung“. Es ist nicht selten passiert, dass ich Freundschaften aus diesen Gründen gekündigt habe, und ich habe es bis heute nicht bereut. Menschen, die nicht die Größe haben, sich mir gegenüber zu stellen und (wie erwachsene Menschen kann man ja leider nicht mehr in der Beziehung sagen) mit mir über ihre Problematik etc. zu reden, gehören nicht zu den Menschen, denen ich den nötigen Respekt zuweisen kann, und Menschen die ich nicht respektieren kann, mit denen kann ich auch keine Freundschaft führen.
Ich hasse das Internet und das was es aus den meisten gemacht hat, auch aus mir, denn ich bin ein wirklich teilweise sehr garstiger Mensch geworden.

PS.: Ist eigentlich irgendwem von diesen egoistischen Angsthasen mal in den Sinn gekommen, wie furchtbar es ist, wenn man krank im Bett, glücklich am Strand, eine Minute vor einem wichtigen Bewerbungsgespräch, besoffen in der Disco oder whatever wo, eine Nachricht bekommt, man an nichts schlimmes denkt, oder sie sogar erst stundenspäter öffnet und ZACK ein Drama auf dem Radar hat?
Manchmal will man einfach nicht diesen Dramen ausgesetzt sein, oder kann sie dann einfach ausblenden, deswegen hat man sich früher noch verabredet oder wenigstens telefonisch verabredet, um etwas zu klären, heute ist man dem Unmut und der Respektlosigkeit anderer Menschen vollkommen ausgeliefert, die darüber kurzerhand bestimmen, wann sie einem die Stimmung verderben. Natürlich kann man sein Handy auch einfach ignorieren oder ausmachen oder kein Smartphone besitzen, aber nicht jeder kann sich diesen Luxus leisten. In meinem Falle ist dies ein Luxus, traurig aber wahr.


PPS.: Ich empfehle den Drama Queens die Stress und Streit nur provozieren wollen, weil sie permanent unzufrieden sind, einen Blog – da können sich die Leser wenigstens aussuchen, ob sie das Drama lesen wollen oder nicht, dann erspart ihr den Menschen, die dafür nämlich keine Zeit haben, den ganzen Mist. Und wie ihr seht, gibt es ja Menschen, die Texte, in denen man sich auf hohem Niveau den Frust von der Seele schreibt, lesen.

PPPS.: Ich bin auf dem Bild oben übrigens nicht stoned, ich sehe schonmal so aus, wenn ich auf Durchzug stelle.


Kommentare:

  1. Du sprichst mir aus der Seele. Und ja, ich habe dein Mitteilungsbedürfnis wahr genommen und den ganzen Text gelesen. Gottseidank habe ich beste Freunde, mit denen ich über alles offen REDEN kann. Meine Freundin ruft an, wenn sie etwas auf dem Herzen hat. Okay, sie fragt manchmal zuvor über WhatsApp, wann sie anrufen kann. Aber mehr nicht. Und ansonsten ist diese Offenheit auch so wichtig, somit weiß ich, dass meine Freunde mir meine Fehler erzählen und nicht hinter meinem Rücken wem anders.
    Und ja, das mit dem Ansprechen und einfach mal spontan Drauflosquatschen ist mir auch aufgefallen. Wenn man es nicht probiert, wird man auch nicht schlauer oder mutiger. Super Stimmung, wenn in einem Club der Großteil der Kerle aus fehlendem Selbstbewusstsein das HHandy zückt, um den *tollen* DJ zu filmen und jedermann via FAcebook und Instagram mitzuteilen, wie SUUUUPER die Stimmung doch gerade ist. Obwohl diese Art von Personen die größten Langweiler sind. Sie tanzen nicht, reden nicht und stehen nur dumm da. Ich könnte meinen Mitmenschen manchmal echt das Ding aus der Hand schlagen!
    Stimmung entsteht nicht über Instagram, sondern real.

    Arggghhh, danke für deinen Text! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich total, dass der text gut bei dir ankam : > Und klar, ich schreib ja auch über whatsapp, und sowas abklären wann man miteinander telefoniert und so, ist ja auch vollkommen in Ordnung, mir geht es ja auch wirklich einfach nur darum, dass man alles unangenehme da klären muss. ich finde das furchtbar. Also ich habe auch meine Freunde mit denen ich über alles reden kann, meistens läuft es so darauf hinaus, dass man sich gegenseitig darauf anspricht, ob dies oder jenes okay war, aber ich habe generell eher selten große Differenzen. Und wenn dann meistens eher wegen oben Beschriebenem haha
      Und boah ja, das geht gar nicht, mit dem Party Phänomen, welches du beschrieben hast. Das ist ja genau das gleiche auf den Konzerten. Die Menschen filmen das ganze Konzert, anstatt es sich richtig anzugucken, statt durch den Display das Konzert wahrzunehmen. Sowas kann man doch im Kopf abspeichern, nein die gucken es sich dann lieber einmal zuhause aufm Bildschirm an. Und es bleibt doch dann eh meistens bei nur einmal ansehen. Sinnlos.
      Ich danke dir für das Lesen und Stellung nehmen, find ich total gut : >

      Löschen
    2. Dafür schätzt man gute Freunde ja :)
      Ohjaaaaa. Ich hasse diesen Menschenschlag. Ganz ehrlich: Wer schaut sich daheim das denn bitte nocheinmal an????? Das sind so Leute, die keinen Moment genießen können, weil sie immer Angst haben, etwas zu verpassen. Haha, wahrscheinlich filmen die sich auch beim Sex, damit sie sich es später nocheinmal anschauen können :D uaaaaa....
      Danke für deinen lieben Kommentar! Ja, ich stelle immer wieder gerne Cafés in meiner Nähe vor, ein weiteres wartet noch auf meine Leser :)
      Falls du mal kommen solltest, sag's mir. Dann lass uns nen Kaffee zusammen trinken ;)
      Ich lese deine Texte immer gerne. Gesellschaftskritisch, sowas mag ich :D

      Löschen
  2. Ach ja.... ich weiß genau wovon du schreibst.
    Ich selbst hab das die letzten Tage auch wieder vor Augen geführt bekommen.
    Absolut zum wahnsinnig werden, ich weiß nicht was sich manche Leute denken.
    Sie wählen wahrscheinlich den für sie, einfachsten Weg.
    Aber wenn es dann darauf hinausläuft dass man von Angesicht zu Angesicht auf Friede-Freude-Eierkuchen macht und danach schön unpersönlich meckert, zieh ich da echt einen Strich drunter.
    Für mich ist sowas einfach nur verlogenes Verhalten.
    Hoffe du wirst in Zukunft davon verschont! <3

    Liebe Grüße
    Jasmin

    PHOTOGRAPHY ● LIFESTYLE ● FASHION ● SOUL
    ►►►http://white-chains.blogspot.de◄◄◄

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. das "gelbe" , nicht das "rohe" vom ei heisst es

    AntwortenLöschen